Web

 

Microsofts Hacker-Treffen wird wegen des großen Erfolgs wiederholt

02.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Manchem Microsoft-Entwickler dürfte die Veranstaltung vom März diesen Jahres nicht nur in guter Erinnerung geblieben sein. Auf dem Gelände des Microsoft-Headquarters in Seattle trafen sich nicht zum Unternehmen gehörige Hacker und Sicherheitsexperten mit Entwicklern des größten Softwarehauses der Welt zu einem zweitägigen Seminar. Hacker demonstrierten dabei vor den Augen vieler Microsoftangestellter und den Schöpfern von Microsoft-Code, wie man etwa Windows oder andere Produkte der Gates-Company mit gezielten Attacken aushebeln kann. Der Lerneffekt war aber offenbar so positiv, dass das Unternehmen nun zweimal im Jahr solch eine Veranstaltung abhalten will.

Das Sicherheitstreffen "Blue-Hat" soll bereits diesen Herbst ein zweites Mal stattfinden, sagte Stephen Toulouse, Programmmanager aus der Geschäftsdivision, die bei Microsoft für Sicherheitsthemen zuständig ist. Sein Unternehmen habe mittlerweile langsam ein Gefühl dafür bekommen, sich der Konfrontation mit Sicherheitsexperten zu stellen. Deshalb habe man auch ein großes Interesse, diesen Gedanken- und Erfahrungsaustausch fortzusetzen.

Während der Zwei-Tage-Veranstaltung hatten unter anderem auch Hacker demonstriert, wie man verschiedene Softwareprodukte des Unternehmens korrumpieren kann. Vor den Augen der Microsoftangestellten zeigte beispielsweise ein Hacker, wie er einen Laptop, auf dem Windows XP mit dem Servicepack 2 lief, über ein WLAN erfolgreich angreifen und das System missbrauchen konnte, um von ihm aus wiederum Attacken zu starten.

Toulouse beschrieb diese Demonstration mit den Worten: "Es gab einen Augenblick während der Demonstration, da war es absolut still im Saal. Da saßen die Leute, die den Code geschrieben haben, im Raum und mussten mit ansehen, wie jemand ihr eigenes System unterlief."

Diese Erfahrung, so Toulouse, war aber sehr heilsam, denn sofort wurden auch Ideen kreiert, wie man solche Sicherheitslücken schließen kann. Die Blue-Hat-Veranstaltung hat Microsoft somit den erwünschten Effekt gebracht, letztlich bessere und sichere Produkte zu entwickeln, sagte der Manager. (jm)