Web

 

Microsoft wirbt Brad Wilson von Peoplesoft ab

04.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat Brad Wilson von Peoplesoft angeheuert. Wilson zeichnete bei dem jetzt von Oracle übernommen Unternehmen in der Funktion als Vice-President für das weltweite Marketing der CRM-Produkte verantwortlich.

Beim größten Softwarehaus der Welt wird er die vakante Position des General Manager für Microsofts Business-Solutions-CRM-Division übernehmen. Wilson soll vor allem die von Microsoft als Schlüsselmärkte definierten Zielgruppen bearbeiten. Diese sind allerdings breit gestreut und reichen von kleinen und mittelständischen bis hin zu großen Unternehmen, ließ die Gates-Company verlautbaren.

Wilson folgt auf Jeff Young, der im vergangenen Juli Microsofts für die Great-Plains-Produkte zuständige Division übernahm. Wilson hat eine 20jährige Berufskarriere in der IT-Branche hinter sich und arbeitete unter anderem auch bei E.piphany.

Von dem Personalwechsel verspricht sich Microsofts auch, Neukunden auf die Axapta-Lösung zu locken. Bereits im November 2004 hatte Microsoft den Zugang zum Partnerprogramm seiner Sparte für Unternehmenssoftware (Microsoft Business Solutions, kurz MBS) vereinfacht, erweitert und das Angebot mit zusätzlichen Leistungen aufgepeppt.

Das "Partner Solutions Program" umfasst neben Anwendungen von Navision und Axapta auch Microsofts "CRM"-Software (Customer Relationship Management). Insbesondere für Peoplesoft- und J.D.Edwards-Kunden hatte Microsoft zudem vor einem Monat spezielle Lizenzdiscounts angeboten, wenn sie auf Microsofts Business Solutions wechseln würden. (jm)