Jubiläum

Microsoft Windows wird 25

17.11.2010
Der Siegeszug des PCs in die Haushalte weltweit hat vor 25 Jahren ihren Anfang genommen, und eine einfache Software ebnete ihm dabei den Weg.
Ein "Screenshot" von Windows 1.0
Ein "Screenshot" von Windows 1.0

Am 20. November 1985 veröffentlichte die damals noch kleine Softwarefirma Microsoft mit Windows 1.0 die erste grafische Benutzeroberfläche für ihr Betriebssystem MS-DOS. Zunächst nur als Erweiterung des Betriebssystem programmiert, legte Windows den Grundstein für eine fast beispiellose Erfolgsgeschichte. Anwendungen auf MS-DOS-Rechnern ließen sich endlich mit der Maus bedienen und machten die grauen Kisten damit auch für private Verbraucher attraktiv.

Auch heute noch ist Windows eine der tragenden Säulen des Geschäfts von Microsoft und die "Cash Cow" des Unternehmens. Mit Windows macht Softwarekonzern heute rund ein Drittel seines Milliardenumsatzes und erzielt damit zwei Drittel seines Gewinns. Weit mehr als 90 Prozent aller Computer weltweit laufen mit einer der verschiedenen Windows-Versionen.

Um die erste grafische Oberfläche für die Benutzung von Computern entbrannte vor 25 Jahren allerdings zunächst ein Wettlauf um die Zeit. Damals wurden PCs in der Regel von Unternehmen eingesetzt. Bill Gates wurde schnell klar, dass eine grafische Oberfläche (Graphical User Interface, GUI) notwendig sein würde, damit der Computer eines Tages auf jedem Schreibtisch seinen Platz finden wird.

Unter Microsofts erstem Betriebssystem MS-DOS mussten die Anwender schon über gewisses technisches Know-how verfügen, um den Rechner bedienen zu können. Grundkenntnisse in der Programmiersprache Basic waren von Vorteil. Die erste Version von Windows hatte allerdings noch recht wenig Ähnlichkeit mit den grafischen Oberflächen, wie sie heute längst gang und gäbe sind. Die Software war sperrig, langsam und wurde von nur wenigen Anwendungen überhaupt unterstützt. Wollte man ein kleines Programm wie den Taschenrechner starten, musste die dafür nötige ausführbare Datei (calc.exe) erst in den Tiefen des Betriebssystems gesucht und in der Kommandozeile gestartet werden.