Web

 

Microsoft will Windows biometrisch sichern

02.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft plant angeblich, seine künftigen "Windows"-Versionen mit biometrischen Systemen wie Geräte zum Scannen von Fingerabdrücken oder Augen abzusichern. Diese einzigartige Methode zur Identifikation von Computerbenutzern könnte die bisher notwendigen Paßwörter ergänzen oder letztendlich ganz ersetzen und damit Betriebssysteme effektiver sichern. Microsoft will nach einem Bericht des "Wall Street Journal" heute ein entsprechendes Lizenzabkommen mit der Firma I/O Software bekannt geben, die eine API (Application Programming Interface) für biometrische Technologien entwickelt hat. Die Gates-Company warnte jedoch, dass derartige Entwicklungen zeitaufwendig seien. Ein Startdatum für die neue biometrisch gesicherte Software wollte Microsoft folglich nicht nennen.