Web

 

Microsoft will MSN umbauen

30.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um MSN effektiver zu machen, plant Microsoft die Aufteilung des Internet-Dienstes in zwei Bereiche: Unter dem Titel "Information Services & Merchant Plattform" fasst die Gates-Company künftig das MSN-Portal, die Web-Suche sowie andere E-Commerce-basierende Dienste zusammen. Der Bereich bezieht seine Einnahmen hauptsächlich aus Werbung und soll von MSN Vice President Yusuf Mehdi geleitet werden.

Der Bereich "Communication Services and Subscription Platform" umfasst in naher Zukunft den Freemail-Dienst Hotmail, MSN Messenger, Call-by-Call-Internet, den Passport Login-Service und andere Abonnenten-Angebote. Die Abteilung wird MSN Vice President Blake Irving unterstellt. Irving und Mehdi berichten beide an den Senior Vice President David Cole. Der Umbau von MSN soll noch vor Ende des Jahres beginnen.

Außerdem verpflichtete Microsoft Paul Ryan, den früheren Technologiechef von Overture Services, für MSN. Ryan wird den Geschäftsbereich "MSN Monetization" leiten und sich dabei vermutlich auch um die Einbindung von bezahlten Suchergebnissen in das Internet-Portal kümmern. (mb)