Web

 

Microsoft will mit neuen Suchdiensten zu Google aufschließen

10.04.2006
Microsoft hat bestätigt, dass es es für sein Windows-Live-Portfolio eine Produkt- und eine akademische Suche entwickelt.

Erzrivale Google hat dergleichen mit "Froogle" und "Google Scholar" längst im Programm. Am vergangenen Freitag bestätigte der Redmonder Konzern über seine US-amerikanische PR-Agentur Waggener Edstrom, dass "Windows Live Product Search" und "Windows Live Academic Search" als neue Komponenten in Windows Live Search Einzug halten werden. Zuvor hatten dies bereits Beta-Tester und MVPs im "LiveSide"-Blog kolportiert. (tc)