Web

 

Microsoft will mit Fiat IT-Systeme für Autos entwickeln

16.07.2004

Der Softwarekonzern Microsoft und der italienische Autohersteller Fiat wollen gemeinsam IT-Systeme entwickeln, mit deren Hilfe sich Mobiltelefone, Handhelds und Unterhaltungselektronik in Kraftfahrzeuge integrieren lassen. Neben einem Internet-Zugang werden laut den Plänen beider Firmen die Autoinsassen künftig Office-Funktionen wie Adressverwaltung und E-Mail sowie verschiedenste Unterhaltungsmöglichkeiten nutzen können. Außerdem soll die neue IT-Ausstattung dabei helfen, die technischen Systeme im Auto zu überwachen und Fehler zu diagnostizieren. Das neue System soll auf Microsofts Windows Automotive Software aufbauen. Fiat will die notwendige Hardware, die an ein von beiden Seiten entwickeltes Referenzsystem angepasst sein soll, in künftige Fahrzeugmodelle einbauen. Die Partnerschaft zwischen Microsoft und Fiat sei längerfristig angelegt, verlautete von beiden

Seiten. Nähere Details wurden nicht bekannt gegeben. (ba)