"Abwärtskompatibel ist rückwärtsgewandt"

Microsoft will alte Spiele nicht auf Xbox One anpassen

23.05.2013
Die neue Xbox One kann mit ihrem neuen Prozessor keine alten Spiele abspielen.

Und dabei will es Microsoft einem Medienbericht zufolge auch belassen. Anders als etwa Sony bei seiner neuen Playstation 4 wolle Microsoft den Spielern keinen Service anbieten, um ältere Spiele auf der neuen Konsole zu bieten. Er glaube nicht, dass das wirklich ein Problem sei, sagte Xbox-Chef Don Mattrick dem "Wall Street Journal". Lediglich fünf Prozent der Nutzer würden überhaupt ältere Spiele auf einer neuen Spielekonsole spielen. Dafür Geld und Zeit zu investieren, sei es nicht wert.

Microsoft hatte für seine Xbox 360 am Dienstagabend nach acht Jahren eine Nachfolgerin präsentiert. Die Xbox One nutzt eine andere Art von Prozessor, so dass sich ältere Spiele nicht auf ihr abspielen lassen. Auch Sony wechselt bei seiner Playstation 4, die ebenfalls zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen soll, auf die x86er Prozessor-Technologie. Das japanische Unternehmen will seinen Nutzern aber über einen Streaming-Services das Abspielen älterer Titel ermöglichen. (dpa/tc)