Web

 

Microsoft: Web-Services sind nur ein Konzept

11.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Web-Services seien bislang nicht mehr als ein Konzept, sagte der Leiter der Softwareentwicklung von Microsoft, Marc Lucovsky, am Mittwoch auf dem Infoworld CTO Forum in San Franzisko. Bevor Unternehmen Web-basierende Dienste bereitstellen, sollten sie sich seiner Meinung nach zufolge im Klaren sein, welchen Nutzen sie aus der Bereitstellung des Angebots ziehen und wie sie die Umsetzung realisieren wollen. Problematisch seien insbesondere die verschiedenen Spezifikationen wie zum Beispiel SOAP (Simple Object Access Protocol) und WSDL (Web Service Definition Language), die nach Ansicht des Microsoft-Manns keinen Standard bieten, um Daten zuverlässig auszutauschen, und außerdem Sicherheitslücken offen lassen. Dies sei nur zu vermeiden, wenn Softwareentwickler diesbezüglich ihre Fähigkeiten erweiterten und die Unternehmen

in die entsprechende Ausbildung ihres IT-Personals investierten. (lex)