Bis Januar 2015

Microsoft verlängert Support für Windows Server 2008

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Sysadmins dürfen für 2013 auf weniger Hektik hoffen, denn Microsoft hat den Support für Windows Server 2008 bis Mitte Januar 2015 verlängert.

Ursprünglich wollte Microsoft Windows Server 2008 am 9. Juli 2013 in den sogenannten Extended Support (der keine kostenlosen Nicht-Security-Hotfixes und Support-Incidents sowie Garantieansprüche mehr beinhaltet) schicken. Im neuesten "Support Lifecycle Quartlerly Lifeline" wurde nun die Verlängerung angekündigt.

Microsoft verspricht grundsätzlich mindestens fünf Jahre Mainstream Support oder mindestens noch zwei Jahre nach Auslieferung eines Nachfolgeprodukts. Aufgrund des Starts von Windows Server 2012 bekämen die Anwender nun zwei weitere Jahre Mainstream-Support für den Vorgänger Server 2008, schreibt Microsoft.

Migrations-Projekte können somit auf eine etwas längere Bank geschoben werden, falls nicht die besseren Virtualisierungs- und Cloud-Fähigkeiten von Server 2012 ohnehin einen früheren Umstieg nahelegen oder erfordern.