Web

 

Microsoft verlängert Support für Windows 98

13.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Entgegen ursprünglichen Absichten, den Support für Windows 98 und ME am 16. Januar dieses Jahres einzustellen, hat Microsoft die Unterstützung der älteren Betriebssystemversionen bis 30. Juni 2006 verlängert. Bis zu diesem Zeitpunkt werden weiterhin Updates wie zum Beispiel Sicherheits-Patches angeboten. Wer darüber hinaus Hilfe vom Hersteller benötigt, muss dessen kostenpflichtige Hotline nutzen.

Man habe sich Ende letzter Woche zu diesem Schritt entschlossen, um auf die Bedürfnisse der Anwender einzugehen, heißt es in Redmond. Außerdem sollten die Systeme in eine Reihe mit der neuen Lifecycle-Policy des Herstellers gebracht werden, die einen siebenjährigen Support statt der bislang geltenden vier Jahre vorsieht.

Den Marktforschern von IDC zufolge nutzten Ende 2003 weltweit 58 Millionen Anwender Windows 98. Auf 25 Millionen PCs war Windows ME installiert. 21 Millionen Nutzer arbeiteten noch mit Windows 95. Die installierte Basis aller Deskop-Systeme betrug 380 Millionen. Dazu zählen neben Windows-Systemen zum Beispiel Linux- und MacOS-Installationen. (lex)