Web

 

Microsoft und Vodafone entwickeln mobile Dienste

06.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft und Vodafone wollen eine Reihe von mobilen Diensten für Unternehmen entwickeln. Die Anwendungen sollen ähnlich wie Microsofts "Outlook"-Programm E-Mail-, Kalender- und Kontakt-Management-Funktionen beinhalten. Die Unternehmen wollen zunächst einen Versuchsbetrieb mit WAP-basierten GSM-Handys starten, später sollen laut Microsoft "alle möglichen Arten von mobilen Geräten" inklusive dem firmeneigenen Produkt "Pocket PC" hinzukommen. Der offizielle Start des mobilen Services ist für das Frühjahr 2001 geplant.