Web

 

Microsoft und Tata bauen Partnerschaft aus

11.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft und das indische Software- und Servicehaus Tata Consultancy Services (TCS) werden künftig gemeinsam IT-Lösungen für weltweit aufgestellte Anbieter von Telekommunikationsdiensten implementieren. Basis ihrer Zusammenarbeit ist Microsofts Connected Services Framework, eine Server-basierende Softwarelösung, mit der TK-Netzbetreiber und Service-Provider konvergente Kommunikationsdienste entwickeln, kombinieren und bereitstellen können. Das Framework ist laut Microsoft für den Betrieb drahtgebundener und drahtloser TK-Dienste geeignet.

TCS wird im Rahmen der Partnerschaft die Rolle des Systemintegrators übernehmen. Erster gemeinsamer Kunde ist BT Retail. Für den britischen TK-Dienstleister werden Microsoft und TCS eine integrierte Lösung entwickeln, mit der BT Retail kleinen Unternehmen web-basierende Dienste anbieten kann.

TCS unterhält neben Standorten in Indien und den USA auch ein spezialisiertes Microsoft-Solutions-Center in Ungarn. Mit ihm bedient der Anbieter Kunden in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika in ihrer jeweiligen Landessprache, heißt es in der Pressemitteilung. TCS erwartet darüber hinaus Geschäftsmöglichkeiten für Connected Services Framework im asiatisch-pazifischen Raum. (jha)