Microsoft und RIM planen Live!-Services für BlackBerrys

14.05.2008
Microsoft und Research in Motion (RIM) werden die Live!-Services von Windows auf BlackBerrys bringen. Ab Sommer 2008 haben Nutzer die Möglichkeit, direkt auf dem Endgerät den Messenger zu verwenden und Hotmail-Adressen in Echtzeit abzurufen. Außerdem teilte RIM mit, gemeinsam mit Thomson Reuters einen Venture Capital Fund für Unternehmen zu gründen, die mobile Anwendungen entwickeln.

Research in Motion (RIM) erhöht die Coolness seiner BlackBerry-Modelle und stellt gemeinsam mit Microsoft die Dienste von Windows Live! auf seinen Smartphones zur Verfügung. Damit haben Nutzer die Möglichkeit, direkt auf dem Endgerät den Live!-Messenger zu verwenden und Hotmail-Adressen in den BlackBerry-Plattform einzubinden.

Durch die Integration greifen Nutzer per Push-Technlogie in Echtzeit auf die Hotmail- und Messenger-Konten zu, die einmalige Eingabe der E-Mail-Adresse und des Passwortes genügt. "Die BlackBerry-Plattform steht für optimale Messaging-Features und RIM arbeitet kontinuierlich daran, den Kunden eine möglichst große Bandbreite an Kommunikations-Tools und höchstmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten", sagt Mark Guibert, Vice President, Corporate Marketing bei RIM. "Unsere Beziehung zu Microsoft und die Ergänzung der BlackBerry Smartphones um die Windows Live Services ist ein weiterer Schritt in diese Richtung".

BlackBerry-Nutzer können eine Inbox für Hotmail-Nachrichten einrichten, die automatisch auf das Smartphone geleitet werden. Alternativ werden die E-Mails gesammelt mit anderen Nachrichten in einer Sammel-Inbox empfangen. Auch HTML-E-Mails mit Grafiken können betrachtet werden. Gechattet wird über den Messenger wie am PC: Der Nutzer kann seinen Status aktualisieren, Unterhaltungen speichern, seinen Avatar anzeigen und Dateien versenden und empfangen. Die Live!-Services von Microsoft werden für BlackBerrys voraussichtlich ab Sommer 2008 zur Verfügung stehen.

Inhalt dieses Artikels