Web

 

Microsoft übernimmt Security-Spezialisten

11.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will die kalifornische Startup-Firma Xdegrees übernehmen, die auf Software für den sicheren Zugang zu gemeinsam genutzten Dateisystemen in Großunternehmen spezialisiert ist. Finanzielle Details zu dem Kauf sind nicht bekannt. Microsoft und Xdegrees arbeiten bereits seit November vergangenen Jahres auf bestimmten Gebieten zusammen - etwa bei dem Single-Sign-On-Authentifizierungsservice "Passport" und den ".Net Alerts" des Softwaregiganten.

Von der Übernahme erhofft sich der Konzern, das Vertrauen der Anwender zurückzugwinnen, das unter zahlreichen Sicherheitslücken in Windows, dem Internet Explorer und anderen Microsoft-Produkten in den vergangenen Jahren gelitten hat. Vor allem vor dem Hintergrund der geplanten Anwendungen in den Bereichen Web-Services und Datenspeicherlösungen steht der Security-Aspekt bei Microsoft ganz oben auf der Agenda. Anfang des Jahres hatte Microsoft-Chairman Bill Gates in einer E-Mail an seine Mitarbeiter das Thema Softwaresicherheit als "oberste Priorität" bezeichnet. Auch die jüngste Security-Initiative "Palladium" ist ein Vorstoß in diese Richtung. Darüber hinaus arbeitet Microsoft an einer neuen Software namens "Trustbridge", die es Unternehmen ermöglichen soll, auf der Basis von Web-Services die User-Identitäten zwischen Geschäftspartnern und Anwendungen zu ermitteln. (sp)