Web

 

Microsoft testet Web-basierendes Instant Messaging

28.07.2004

Später in diesem Jahr will Microsoft die Möglichkeit anbieten, seinen "MSN Messenger" über eine Web-Seite ohne spezielle Client-Software zu nutzen. Eine entsprechende Test-Installation war Anfang der Woche kurzfristig für jedermann zugänglich, wurde inzwischen aber - offenbar aufgrund unerwartet hohen Besucheransturms - wieder vom Netz genommen und auf einen internen Test zurückgestuft. Systemvoraussetzung waren Internet Explorer ab Version 5 oder Netscape 7/Mozilla 1.6 oder neuer, abgeschaltetes Pop-up-Blocking und ein Konto beim Single-Sign-On-Dienst "Passport".

Web-basierendes Instant Messaging ist allerdings weder neu noch eine Microsoft-Erfindung. AOL und Yahoo bieten für ihre Instant-Messaging-Programme schon seit langem Web-Schnittstellen an, dazu kommen verschiedene Sites von Drittanbietern mit Browser-Zugang zu Instant Messengern inklusive MSN Messenger. (tc)