Web

IE künftig ohne Java Virtual Machine

Microsoft streicht Java für Mac und Unix

23.11.1998
Von 
IE künftig ohne Java Virtual Machine

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Microsoft in der vergangenen Woche per einstweiliger Verfügung gezwungen wurde, seine Java-Umgebungen binnen 90 Tagen an die offiziellen Standards von Sun Microsystems anzupassen und

um das Java Native Interface (JNI) zu ergänzen, hat die Gates-Company nun angekündigt, ihren Browser "Internet Explorer" für die Macintosh- und Unix-Plattformen künftig ohne Java Virtual Machine (JVM) auszuliefern. Statt dessen werden Java-Applets auf andere bereits in den betroffenen Systemen vorhandene Java-Laufzeitumgebungen umgeleitet. In

einem Brief an lizenzierte Internet-Explorer-Nutzer wurde darüber hinaus angekündigt, Microsoft werde eine neue Version des Internet Explorer 4 für Windows und verschiedene Patches für ältere Versionen veröffentlichen, um die Kompatibilität zu den Richtlinien von Sun

sicherzustellen.