Web

 

Microsoft stopft neue Löcher in IE und OE

24.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine Reihe neuer Sicherheitslecks in seinem Browser "Internet Explorer" (Versionen 5.01, 5.5 und 6) sowie dem Freeware-Mail-Client "Outlook Express" (Versionen 5.5 und 6) ausfinding gemacht. Diese werden vom Hersteller jeweils als "kritisch" eingestuft und würden es Angreifern erlauben, beliebigen Code auf einem attackierten System auszuführen. Für beide Programme stehen bereits passende Sammel-Patches zur Verfügung, die auch ältere Sicherheitsprobleme beheben. Diese können über die Funktion "Windows Update" oder die Security Bulletins MS03-014 und MS03-015 heruntergeladen werden. Microsoft empfiehlt allen Systemverwaltern, die Patches umgehend einzuspielen. (tc)