Web

 

Microsoft stellt Sidewinder-Produktlinie ein

03.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft steigt einer Unternehmensmitteilung zufolge aus dem Geschäft mit PC-Spieleingabegeräte aus. Zur "Sidewinder"-Linie gehören Gamepads, Joysticks und Lenkräder sowie das "Sidewinder Game Voice". Man habe sich zu diesem Schritt entschlossen, weil die Verkaufszahlen im PC-Gamecontroller-Segment insgesamt seit Jahren rückläufig seien, hieß es. Außerden seien fast alle aktuellen Spieletitel auf eine Bedienung mit den klassischen Eingabegeräten Tastatur und Maus ausgelegt. Die freigewordenen Mittel will Microsoft nun in Hardware-Zukunftsmärkte und Neuentwicklungen investieren. (tc)