Business-Pläne

Microsoft stellt neue KMU-Lizenzen für Office 365 vor

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mit drei neuen Lizenzplänen hofft Microsoft, die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen in Sachen Office 365 abzudecken.

Das neue Lizenzmodell gilt für bis zu 300 Arbeitsplätze (zuvor: 25) und ist dreistufig. Kleine Unternehmen sollen Office 365 damit flexibel ihren individuellen Bedürfnissen und der eigenen Wachstumsstrategie anpassen können.

Foto: Microsoft

Die drei neuen KMU-Pläne sind

  • Office 365 Business Essentials: Basis-Variante aus der Cloud mit E-Mail-Client und Kalender, Office Online, Online-Meetings, Instant Messenger, Videokonferenzen, Cloud-Speicher und Filesharing;

  • Office 365 Business: Komplettes Office-Paket mit Outlook, Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Publisher plus 1 Terabyte Cloud-Speicher. Nutzbar auf bis zu fünf PCs pder Macs, weiteren fünf Tablets sowie maximal fünf mobilen Geräten wie Smartphones, und

  • Office 365 Business Premium, das schlicht Business und Business Essentials zu einem Paket zusammenfasst.

Sie sollen kleinen und mittelständischen Firmen möglichst viel Freiheit bieten. Beispielhaft führt Microsoft einen Weinhändler an, der für seine Verkäufer den Zugang zu E-Mails und Kalender über ihre Smartphones und Tablets freischaltet, der Buchhaltung hingegen vollen Zugriff auf Office 365 sowie auf Yammer spendiert, Microsoft Enterprise-Social-Lösung. "Damit profitieren die KMU von einer Cloud-basierten Produktivitätslösung und IT-Infrastruktur, wie sie sich bisher nur Großunternehmen leisten", verspricht Thorsten Hübschen, der bei Microsoft Deutschland das Office-Geschäft verantwortet.

Die neue Plan-Familie lässt sich laut Microsoft nach Bedarf mit den Bestandteilen der verschiedenen Office-365-Business und -Enterprise-Pläne kombinieren. Unternehmen können demnach zum Beispiel Office 365 Business Essentials mit Office 365 ProPlus, Visio oder Exchange Online im Einzelplan zusammenstellen. Weitere Informationen zu den neuen KMU-Plänen gibt es bisher nur in englischer Sprache.