Web

 

Microsoft stellt Money 99 in Deutschland ein

08.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft wird seine Finanzsoftware "Money 99, Version 2000" für Deutschland nicht mehr weiterentwickeln. Die für den Herbst dieses Jahres angekündigte neue Version wird daher nicht auf den Markt kommen. Stattdessen will der Softwarekonzern künftig Finanzanwendungen wie Home-Banking als Online-Angebot zur Verfügung stellen. Der Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest. Die Redmonder begründen diese Entscheidung damit, dass die Banken hierzulande ihre Skripte häufig ändern und viele Finanzinstitute Online-Banking-Software direkt anbieten würden. Die technische Hotline für die bestehenden Money-Kunden soll jedoch weiterhin erhalten bleiben.

Von diesen Änderungen unbetroffen bleiben die Money-Versionen in anderen Ländern, wie beispielsweise die deutschsprachigen Ausgaben für Österreich und die Schweiz.