Web

 

Microsoft schluckt Sales Management Systems

23.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft engagiert sich weiter im Markt kaufmännischer Software für kleine und mittlere Unternehmen. In den USA hat der Redmonder Konzern jetzt die kleine Softwareschmiede Sales Management Systems (SMS) Inc. übernommen, die mit ihrer "Quicksell"-Produktlinie auf Windows-basierte POS-Lösungen (Point-of-Sales) spezialisiert ist. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Die Quicksell-Produkte will Microsoft nach eigenen Angaben mit der Finanzsoftware von Great Plains zu einer integrierten Lösung für kleine und mittlere Einzelhandelsunternehmen kombinieren. Komponenten aus Quicksell sollen nach Angaben des Unternehmens darüber hinaus auch in .Net, SQL Server und Microsofts XML-Web-Services-Plattform einfließen. SMS' Produkte bleiben weiterhin auch standalone erhältlich. Das Paket mit Great Plain Dynamics und Small Business Server soll im dritten Quartal auf den Markt kommen und ab rund 2300 Dollar erhältlich sein. (tc)