Web

 

Microsoft schickt Exchange 5.5 in den Ruhestand

27.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Jahresende wird Microsoft den kompletten Support für Version 5.5 seiner Messaging- und Collaboration-Plattform Exchange Server einstellen. Anwendern empfiehlt der Hersteller auf Version 2003 umzustellen und bietet dazu Upgrade-Informationen an. Die Zahl der 5.5-Anwender ist laut Microsoft im vergangenen Jahr ohnehin um 40 Prozent zurückgegangen, da der Termin für das Produktende schon seit geraumer Zeit feststeht.

Gleichzeitig erinnern die Redmonder daran, dass auch Exchange Server 2000 ab dem Jahreswechsel nur noch im Rahmen eines Extended Supports gepflegt wird. Das bedeutet, dass für Wartung und alle Hot Fixes, die keine Security-Relevanz haben, gezahlt werden muss. (ue)