Web

 

Microsoft schickt Cheftechnologen Myhrvold in Urlaub

01.06.1999
Intrige von Steve Ballmer?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft gewährt seinem Chief Technology Officer (CTO) Nathan Myhrvold ab 1. Juli für ein Jahr Urlaub. Warum der Technikchef eine Pause macht, ist allerdings unklar. Das "Time Magazine" hatte berichtet, President und Unternehmensstratege Steve Ballmer habe Myhrvold zu der Auszeit gezwungen. Der CTO will davon allerdings nicht wissen: "Steve Ballmer wollte mich durchaus nicht loswerden. Ich habe schon seit längerem eine Pause erwogen und die Sache mit Bill Gates ausgemacht." Der Microsoft-Boß habe ihn auf jeden Fall zum Bleiben und nicht zum Weggang überreden wollen, so der Noch-CTO. "Time" hat eine unternehmensinterne Quelle mit der Aussage zitiert, Myhrvold gehe seinen Hobbies (unter anderem Autorennen, Paläontologie und Gourmet-Kochen) weit häufiger nach als er in seinem Büro als Kopf der Drei-Milliarden-Dollar-Forschungsabteilung anzutreffen sei. "Ich biete gern

jedermann einen Blick in meinen Terminkalender - der beweist, das dies nicht war ist", erklärte Myhrvold. Um die einstweilige Vertretung des Forschungsleiters kümmert sich der jetzige Vice-President of Research, Rick Rashid.