Web

 

Microsoft rechnet mit Erfolg der Xbox 360

09.11.2005
In den ersten 90 Tagen will die Gates-Company bis zu drei Millionen Spielekonsolen verkaufen.

Der Softwarekonzern Microsoft ist von dem Erfolg der neuen Spielekonsole Xbox 360 überzeugt. Auf einer Investorenkonferenz erklärte Bryan Lee, Finanzchef der Xbox-Sparte Home and Entertainment, dass das Unternehmen in den ersten drei Monaten nach dem Verkaufsstart in den USA (22. November) weltweit 2,75 bis drei Millionen Geräte absetzen will. Die neue Konsole soll am 22. November in Nordamerika, am 2. Dezember in Europa und am 10. Dezember in Japan in den Handel kommen. Von Marktbeobachtern wird das Absatzziel für die ersten 90 Tage als eher konservativ eingeschätzt, da vergleichbare Produkte der Konkurrenz - Sonys PlayStation 3 sowie Nintendos Revolution - erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Lees Berechnungen zufolge werden die Kunden über die ersten drei Monate hinweg insgesamt 1,5 Milliarden Dollar für die Konsole und zusätzliche Spiele und Abodienste ausgeben. Trotz Gerätepreisen von knapp 400 beziehungsweise 300 Dollar für eine abgespeckte Version, geht Microsoft davon aus, mit dem Verkauf der Xbox 360 zunächst Verluste zu schreiben und später möglicherweise ein ausgeglichenes Ergebnis zu erreichen, während das eigentliche Geld mit Spielen und Zubehör verdient wird. (mb)