Web

 

Microsoft räumt Probleme mit deutscher XP-Aktivierung ein

07.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat offenbar in Deutschland Windows-XP-Pakete in den Handel gebracht, die mit der gleichen Seriennummer versehen sind. Die Folge: Die Käufer können die Software nicht mehr wie vorgesehen aktivieren. Erste Berichte über das Problem tauchten auf der 3DWin.de-Site auf. Ihre XP-Pakete hatten die dort Betroffenen beim Online-Händler Amazon.de geordert. Der Hersteller versucht der Angelegenheit auf den Grund zu gehen und zeigt sich zwischenzeitlich kulant, indem er die Lizenzen trotzdem freischaltet (was allerdings naturgemäß nur über die telefonische Hotline und nicht über das Internet funktioniert). Von der deutschen Presseabteilung waren aufgrund eines internen Meetings zunächst keine neuen Informationen zu erhalten. Eine offizielle Stellungnahme werde es vermutlich Anfang kommender Woche geben, hieß es.