Web

 

Microsoft propagiert die Multimedia-Zeitung

30.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine Anwendung gezeigt, mit denen sich Online-Publikationen übersichtlicher gestalten lassen sollen. Die hauptsächlich an im Internet publizierende Verlage gerichtete und noch im Entwicklungsstadium befindliche Software verknüpft Texte mit multimedialen Inhalten. Dadurch sollen zum Beispiel Nutzer, die die Ankündigung eines Konzerts lesen, unter anderem Ausschnitte von Werken des Künstlers hören oder Konzertkarten bestellen können. Bei der Vorstellung der Anwendung in Seattle vertrat Bill Gates die Meinung, entsprechend gestaltete Internet-Seiten ziehen mehr Leser an als herkömmliche.

Microsoft stellte außerdem die Desktop-Software "OneNote" vor, die voraussichtlich auch Teil des Büropakets Office 2003 sein wird. Die Anwendung ermöglicht es, Notizen an beliebigen Stellen des Windows-Desktops abzulegen, zu verwalten und per E-Mail zu verschicken. (lex)