Web

 

Microsoft nennt Erscheinungstermin für SQL Server 2005, Visual Studio 2005 und Biztalk Server 2006

06.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft wird die lang erwarteten Server-Produkte "Visual Studio 2005", "SQL Server 2005" und Biztalk Server 2006" am 7. November dieses Jahres offiziell ankündigen. Anlässlich der Microsoft-Veranstaltung TechEd in Amsterdam sagte Andy Lees, Vice President für das Marketing der Bereiche Server und Tools von Microsoft, man werde die neuen Produkte Anfang November in San Francisco freigeben und diese dann zügig weltweit ausrollen.

Damit hat das Warten vieler Microsoft-Kunden ein Ende. Der weltgrößte Softwarekonzern hatte die jüngsten Versionen seiner Datenbank, Entwicklungs-Umgebung und E-Commerce-Server im vergangenen Jahr mehrfach verschoben. Zuletzt war der Marktauftritt für den Sommer 2005 erwartet worden.

Die neue Software werde für eine bessere Interoperabilität in heterogenen Systemlandschaften sorgen, versprach Lees. Außerdem hofft der Microsoft-Manager, zum offiziellen Launch 20 Pilotanwender für Visual Studio 2005 und SQL Server 2005 präsentieren zu können. Microsoft selbst habe bereits intern 80 Aplikationen auf die neue Datenbankversion umgestellt. Dabei würden Daten im Terabyte-Bereich gespeichert und analysiert, will er der Konkurrenz, die den Microsoft-Produkten mangelnde Skalierbarkeit vorwerfen, von vornherein die Luft aus den Segeln nehmen. Dennoch müssen sich die neuen Microsoft-Produkte im Praxiseinsatz erst noch beweisen.

Während der langen Wartezeit gab es zahlreiche Diskussionen und auch viel Unruhe unter der Microsoft-Klientel. Der Softwarekonzern hatte erst im Februar dieses Jahres angekündigt, dass die Enterprise Edition des SQL Server 2005 rund 25 Prozent teurer werde als die Vorgängerversion (siehe: "SQL Server wird teurer"). Die Microsoft-Verantwortlichen begründeten die Verteuerung mit verbesserten Funktionen. Im Frühjahr hatte der für den SQL Server zuständige Microsoft-Director noch darauf verwiesen, dass Kunden, die einen Software-Assurance-Vertrag abschlössen, die neuen Releases zum Preis des SQL-Server 2000 erhielten. Leer gehen allerdings die Kunden aus, die 2001 einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen und darauf gebaut haben, dass die neue SQL-Server-Version wie ursprünglich versprochen 2004 auf Markt kommt. (ba)