Web

 

Microsoft macht neue Konzessionen im Brüsseler Wettbewerbs-Streit

22.03.2006
Im Tauziehen um die Erfüllung von EU-Sanktionen hat Microsoft der EU-Kommission neue Konzessionen angeboten.

Microsoft biete Lizenznehmern von Server-Betriebssystemen unbegrenzte und kostenlose technische Unterstützung an, teilte der weltgrößte Softwarekonzern am Mittwoch in Brüssel mit. Außerdem solle die technische Dokumentation in diesem Bereich verbessert werden.

Nach Ansicht der EU-Kommission erfüllt der Konzern die vor zwei Jahren erteilten Auflagen immer noch nicht. Damals hatten die EU-Wettbewerbshüter Microsoft zu einer Rekordbußgeld von 497 Millionen Euro wegen Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung verurteilt. Außerdem muss Microsoft sein Betriebssystem Windows in einigen Bereichen für Wettbewerb öffnen - um diese Auflagen gibt es Streit. (dpa/tc)