Web

 

Microsoft legt MSN-Verantwortung in neue Hände

03.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Steve Ballmer reagiert einmal mehr auf sich verändernde Marktverhältnisse und schichtet die Microsoft-Chefetage um. Im Vorfeld eines für das nächste Jahr geplanten und gegen AOL gerichteten Relaunches für den Internet-Service MSN wird Senior Vice President David Cole neuer Chef des Konzernbereichs "MSN and Personal Services". Der Manager berichtet direkt an Ballmer und ist neben MSN unter anderem für ".NET My Services", Hotmail sowie Spracherkennung und "Natural Language" zuständig.

Cole übernimmt damit große Teile der Aufgaben seines früheren Chefs Bob Muglia. Der wiederum, seit 13 Jahren beim Konzern und zuvor als Group Vice President ziemlich hoch aufgehängt, findet sich plötzlich irgendwie degradiert als Senior Vice President im Windows-Imperium von Jim Allchin wieder. Dort soll der 42-Jährige laut Ballmer bei der Entwicklung einer Strategie fürs "Storage Data Management" mitwirken. Microsoft plant offenbar, große Teile seiner Datenbanken zu einem neuen Produkt zu kombinieren. "Ich bin ein alter SQL-Server-Hase. Der neue Job passt somit zu meinen Stärken", schrieb der Microsoft-Veteran an einen Reporter des "Wall Street Journal". Muglia verliert auch die Verantwortung für die Wireless Group, die Software für Handys und Organizer entwickelt und künftig direkt an Ballmer reportet. (tc)