In Chicago

Microsoft legt allerlei Hausmessen zusammen

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft will IT-Profis in Unternehmen künftig im Rahmen einer zentralen Hausmesse informieren.

Diese wird offenbar eine Art erweiterte Kombination aus den bisherigen Events TechEd und Microsoft Management Summit darstellen, wie man zwischen den Zeilen eines Blogposts bei Channel 9 lesen kann. Bislang separate Konferenzen zu Sharepoint, Lync und Exchange soll es offenbar künftig nicht mehr geben. Microsoft wird die neue, bislang noch namenlose Konferenz erstmals im kommenden Jahr in der Woche ab 4. Mai 2015 abhalten - und zwar in Chicago, das in der Vergangenheit nicht unbedingt als Veranstaltungsort für größere IT-Events aufgefallen ist.

Teilnehmer der Microsoft TechEd North America 2014
Teilnehmer der Microsoft TechEd North America 2014
Foto: Microsoft

Die Windows-Entwicklerkonferenz Build soll übrigens (genauso wie die weltweite Partnerkonferenz) weiter eigenständig stattfinden, wie Mary Jo Foley von "ZDNet" bei Microsoft erfragt hat. Welche Motivation hinter der Hausmessen-Konsolidierung steht, ist unklar - ein Aspekt dürfte das Senken von Kosten sein (Microsoft hat ja gerade erst den Abbau von bis zu 18.000 Stellen angekündigt), vielleicht will der Konzern aber auch seinen Admins und Entwicklern im Stile der Oracle OpenWorld oder der Dreamforce von Salesforce.com verstärkt sein gesamtes Portfolio ans Herz legen.

Im September erfahren wir vermutlich mehr - dann will Microsoft weitere Information zu dem geplanten Sammel-Event preisgeben und verrät vielleicht auch, ob es über das Jahr 2014 hinaus noch eine TechEd in Europa geben wird.