Microsoft kooperiert mit der OMG

23.08.1996

MÜNCHEN (CW) - Microsoft arbeitet auch weiterhin mit dem Standardkonsortium Object Management Group (OMG) zusammen. Mit dieser Meldung glättet das Unternehmen die Wellen, die es aufwühlte, als es kürzlich ein neues Gremium für die hauseigene OLE-Technik "Active X" initiierte.

Für Irritationen hatten Microsoft-Anspielungen auf die OMG gesorgt, so der britische Branchendienst "Computergram" , wonach man die Objekttechnik Active X nicht einem verknöcherten Konsortium, sondern einer anwendergetriebenen Organisation übergeben wolle. Gleichzeitig blockiert Microsoft schon seit Monaten die OMG-Arbeitsgruppe, die mit der Anbindung von Distributed OLE an den offenen Middleware-Standard Corba beauftragt ist. Die Gates-Company war bislang nicht in der Lage, die genauen Spezifikationen beizubringen. Nun hat das Unternehmen erklärt, die nötigen Informationen nachliefern zu wollen.