Web

 

Microsoft ködert Netware-Anwender

17.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In den USA hat Microsoft ein Programm gestartet, um Novell Kunden abzujagen. Das Redmonder Unternehmen spekuliert darauf, dass viele Netware-Anwender vor dem "Open Enterprise Server" zurückschrecken könnten, den Novell im Februar 2005 freigeben will und der "Suse Linux Enterprise Server 9" mit dem Netware-Kernel verbindet.

Das Microsoft-Programm "Netware Migration Promotion" soll Anwender zum Wechsel auf Windows Server 2003 bewegen. Es bietet einen 600-Dollar-Bonus auf Dienste von Microsoft-Partnern bei der Migration. Der Bonus bezieht sich auf Server mit jeweils 50 Clients, wobei als Obergrenze 25 Server pro Kunde festgelegt sind. Zum Programm gehört "Services for Netware", ein Set von Interoperabilitäts-Tools. Kunden mit mehr als 1000 Anwendern verspricht Microsoft einen 20-Prozent-Rabatt auf den "NDS Migrator" von Quest Software Inc., ein Tool zum Wechsel von Novells Verzeichnisdienst auf Microsofts Active Directory.

Ferner umfasst das Microsoft-Programm ein halbtägliches Training zum Umstieg von Novells "Groupwise" auf Microsofts "Exchange". Hinzu kommt ein zweitägiger Workshop zur Planung und Durchführung der Migration. Schließlich gibt es noch schriftliche Anleitungen für die Migrations-Tools Services for Netware und NDS Migrator. Das Programm läuft zunächst bis zum 1. Mai nächsten Jahres. Ob Microsoft ein entsprechendes Angebot in Deutschland vorlegen wird, ist noch nicht bekannt. (ls)