Web

 

Microsoft kauft Symbian-Know-how

22.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Geschäftsgebaren von Microsoft fasziniert stets aufs Neue: Die Gates-Company hat für eine ungenannte Summe die britische Softwareschmiede STNC, Suffolk, übernommen. STNC ist spezialisiert auf Software für Handies und Handheld-Rechner. Unter anderem hat die 40-Mann-Company den Browser für Symbian geschrieben, das Handy-Joint-venture von Nokia, Ericsson, Motorola und Psion. Symbian entwickelt bekanntlich auf Basis von Psions "Epoc 32" ein Betriebssystem für kommende Handy-Generationen - ein Markt, den Microsoft selbst allzu gern mit seinem Windows CE besetzen würde. Nun wird die Konkurrenz kurzerhand geschwächt - die Produkte von STNC sollen in Windows CE integriert werden. "Dies unterstreicht erneut Microsofts Willen, eine Plattform für drahtlose

Telefonie zu schaffen, mit der unsere Kunden jederzeit und von jedem Ort aus per Handy auf Informationen zugreifen können", erklärte Harel Kodesh, Vice-President für den Bereich Productivity Appliances.