Web

Erfolg mit Social Media

Microsoft kauft jungem Holländer Twitter-Kanal ab

Jan-Bernd Meyer betreut als leitender Redakteur Sonderpublikationen und -projekte der COMPUTERWOCHE. Auch für die im Auftrag der Deutschen Messe AG publizierten "CeBIT News" ist Meyer zuständig. Inhaltlich betreut er darüber hinaus Hardware- und Green-IT- bzw. Nachhaltigkeitsthemen sowie alles was mit politischen Hintergründen in der ITK-Szene zu tun hat.   
Michael van Poppel hat erst vor zwei Jahren seinen News-Feed "BNO News" aus der Taufe gehoben. Jetzt hat Microsoft den Twitter-Kanal gekauft.

Der Softwareriese will "BNO News" (@BreakingNews) in sein News-Portal MSNBC.com integrieren. Van Poppels News-Feed konnte zuletzt über 1,5 Millionen Follower vorweisen. Der 19-Jährige hatte seinen Schlagzeilen-Kanal vor rund zwei Jahren als reines Hobby gestartet.

Seit dem 1. Dezember wurde der Twitter-Nachrichten-Account an Microsoft abgetreten. BNO News beziehungsweise Michael van Poppel wird keine weiteren Twitter-Einträge über den Channel verbreiten. Der Holländer hat aber bereits weitere Pläne: Er will einen Abo-basierten Agentur-Services ins Leben rufen. Dieser soll Nachrichten gegen Bezahlung an News-Plattformen in den USA ausliefern.

Van Poppel sagte gegenüber BBC News: "Wir haben heute rund 1,5 Millionen Follower, täglich werden es zwischen 3.000 und 4.000 mehr." Das neue Angebot von "BNO News der Nachrichtendienst" soll im Januar 2010 starten. Dann werde das Nachrichtenmedium noch vielfältiger werden. Einen Kunden hat van Poppel auch schon: MSNBC. Zum Start wird Microsofts Online-News-Plattform der erste Abnehmer von Nachrichten sein.

Aufsehen erregte van Poppel im September 2007. Seinerzeit landete der Holländer einen Scoop, als er ein Video von Osama bin Laden an die Nachrichtenagentur Reuters verkaufte. Heute beschäftigt BNO News eine Redaktion, die weltweit aktiv ist. (jm)