Verstärkung für Azure IoT Suite

Microsoft kauft IoT-Startup Solair

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Um sich im Bereich Internet of Things zu verstärken, hat Microsoft das italienische Startup Solair übernommen. Die Aquisition soll den Softwareriesen dabei helfen, das Angebot rund um die Azure IoT-Suite zu erweitern.
Foto: Solair

Wie Microsoft in einem Blog-Beitrag mitteilt, bietet Solair innovative IoT-Services an Kunden aus zahlreichen Industriebereichen, einschließlich Fertigung, Einzelhandel, Speisen, Getränke und Transport an. Die IoT-Lösungen, die praktischerweise bereits auf Microsofts Azure-Cloud-Plattform laufen, sollen es Unternehmen jeder Branche ermöglichen, dank IoT effektiver und profitabler zu arbeiten.

Die IoT-Lösung von Solair ermöglicht der Rancilio Group die remote Überwachung, Verwaltung und Wartung von Kaffeemaschinen.
Die IoT-Lösung von Solair ermöglicht der Rancilio Group die remote Überwachung, Verwaltung und Wartung von Kaffeemaschinen.
Foto: Solair

Unter anderem half Solair dem italienischen Kaffemaschinenhersteller Rancilio Group dabei, seine gesamte Produktlinie an Espressomaschinen zu vernetzen, um die Geräte remote zu überwachen. Auf diese Weise habe Rancilio eine höhere Effizienz entlang der gesamten Lieferkette erreicht, schreibt Microsoft. Gleichzeitig habe Solair es der Rancilio Group damit ermöglicht, mit Hilfe der Analyse der gesammelten Daten in der Cloud die Kosten zu senken und den Umsatz zu steigern.

Weitere Kunden des 2011 gegründeten Unternehmens sind laut Website unter anderem AEG Power Solutions und Rexroth Bosch.

The Next Now! - Foto: shutterstock.com - SFIO CRACHO

The Next Now!

Microsoft hofft, mit der Integration von Solair-Technologien in die Azure IoT Suite sein Komplettangebot für Unternehmenskunden rund um das Thema Internet of Things aufzustocken. Details zur Übernahme wurden nicht bekannt.