Engagement im TV-Kabel-Geschäft

Microsoft investiert weiter

05.02.1999
MÜNCHEN (CW) - Microsoft steckt Geld in die TV-Kabel-Companies United Pan-Europe Communications (UPC) und NTL. Damit dehnt es seinen Einfluß im europäischen Kabelgeschäft aus.

Der Softwaregigant plant nach Angaben von UPC, für 300 Millionen Dollar Aktien des Unternehmens zu kaufen. Darüber hinaus hat UPC mit Microsoft vereinbart, digitale Video-, Internet- undInternet-basierende Telefondienste zu entwickeln. Bei UPC handelt es sich um den größten Kabelnetzbetreiber in den Niederlanden. Die Firma operiert in zehn europäischen Ländern, aber nicht in Großbritannien. Sie will mit 40 Millionen Aktien an die Amsterdamer Börse und die Nasdaq gehen, das entspricht rund 32,5 Prozent ihres gesamten Aktienkapitals.

Dies ist bereits Microsofts zweite Investition in ein europäisches Kabelunternehmen in den vergangenen Wochen. Zuvor hatte der Softwareriese angekündigt, 500 Millionen Dollar in NTL zu stecken, Großbritanniens drittgrößten Kabelnetzbetreiber.