Web

 

Microsoft integriert E-Business-Produkte

25.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf dem IT Forum in Kopenhagen enthüllte Microsoft weitere Details über die unter dem Codenamen "Jupiter" entwickelte .NET-Technologie. Nach Angaben von Produkt-Manager Dave Wascha löst sie die Produkte Commerce Server, Content Management Server und BizTak Server ab. Die drei bisherigen Stand-alone-Programme werden als Komponenten in die neue Software integriert. Dadurch sollen Überschneidungen im Anwendungsbereich der Applikationen vermieden werden. Außerdem sei Jupiter einfacher zu handhaben als die bisherigen Produkte. Die Software wird außerdem die gemeinsam mit IBM und Bea entwickelte BPEL4WS (Business Process Execution Language for Web Services) unterstützen (Computerwoche online berichtete).

Die Technologie soll in zwei Phasen ausgeliefert werden. Demnach werden in der zweiten Jahreshälfte 2003 zunächst die BizTalk-Module und die BPEL4WS-Unterstützung herauskommen. Anfang 2004 folgen laut Washa die restlichen Komponenten. Die Preise liegen voraussichtlich bei 30.000 bis 40.000 Dollar pro Server. (lex)