Web

 

Microsoft holt Sega-Manager für die Xbox

21.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Peter Moore, bisher President und COO der Sega of America Inc., wechselt zu Microsoft, um dort die neu geschaffene Position des Vice President Retail Sales and Marketing einzunehmen. In dieser Funktion wird er sich um die Entertainment-Abteilung kümmern. Dazu gehören vor allem Produkte rund um die Xbox. Moore verlässt Sega nach einer Reihe von Enttäuschungen. So hat das Unternehmen vor zwei Monaten die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr um rund 70 Prozent nach unten korrigiert - nicht zuletzt wegen des enttäuschenden Abschneidens der amerikanischen Niederlassung. 2001 hatte Sega seine Video-Spiel-Konsole Dreamcast eingestellt, um künftig nur noch Spiele für die Konsolen der Konkurrenz herzustellen. Moores Aufgaben werden vom Chef des japanischen Mutterhauses, Tetsu Kayama, übernommen. (ho)