Web

 

Microsoft gründet Forschungslabor in Indien

01.12.2004

Mit der Gründung eines Forschungslabors will Microsoft seine Präsenz in Indien stärken. Die Einrichtung in der Hightech-Metropole Bangalore soll im Januar 2005 eröffnet werden und zunächst etwa zwölf Wissenschaftler beschäftigen. Der weltgrößte Softwarehersteller unterhält bereits Labors im US-amerikanischen Redmond, in San Francisco, Peking sowie im britischen Cambridge. Insgesamt arbeiten rund 700 Wissenschaftler für die Sparte Microsoft Research. Erst kürzlich eröffnete der Konzern eine Niederlassung im indischen Hyderabad. Dort sollen künftig rund 3000 Programmierer arbeiten. (wh)