Web

 

Microsoft geht Entwicklungspartnerschaft mit Finanzfirmen ein

20.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine Softwareallianz mit drei US-amerikanischen Finanzdienstleistern geschlossen. Gemeinsam wollen die Unternehmen für die Finanzbranche maßgeschneiderte Programme entwickeln und vermarkten, mit deren Hilfe sich Vorgänge rund um den Wertpapierhandel automatisieren lassen. Unter dem Dach der zu diesem Zweck gegründeten Firma "i-Deal LLC" versammeln sich neben dem Softwareriesen die Finanzschwergewichte Merrill Lynch, Salomon Smith Barney, Thomson Financial. Bereits im ersten Halbjahr 2002 will das neue Unternehmen eine Handelsplattform für Broker-Häuser anbieten, die auf Basis der bestehenden Systemen von Thomson Financial und Merrill Lynch entwickelt wird. Diese Plattform werde dann die Grundlage für die

weiteren Software-Lösungen bilden, teilte ein i-Deal-Sprecher mit. (jw)