Unified Communications

Microsoft Exchange 2010 als Kommunikationsplattform

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Die Verknüpfung mehrere Kommunikationsformen ist noch immer ein heiß diskutiertes Thema. Auf der discuss & discover zeigt auch Microsoft drei Tage lang Lösungen rund um Unified Communication.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von infoWAN stehen Microsoft Exchange 2010, SharePoint 2010 und der Office Communications Server 2007 R2. Im Rahmen der discuss & discover informieren Mitarbeiter von infoWAN drei Tage lang über die Möglichkeiten der aktuellsten Ausgaben dieser Microsoft-Produkte. Im Mittelpunkt stehen dabei Kommunikationslösungen und Themen wie Unified Communications. Gezeigt wird etwa, wie man durch die Integration von Integration von Microsoft Office, Exchange und SharePoint Server über den Office Communications Server eine effektive Kommunikation ermöglicht.

Besonders hohes Besucherinteresse erwartet infoWAN auch zum Thema Microsoft Exchange 2010. "Unsere Workshops zur neuen Messaging-Plattform von Microsoft sind stets ausgebucht. Die discuss&discover ist die optimale Plattform für Kunden und Interessenten, um mit unseren Experten über das bevorstehende Release zu diskutieren und sich über die Vorteile von Exchange 2010 zu informieren", erklärt Lars Riehn, Geschäftsführer der infoWAN Datenkommunikation GmbH.

Exchange 2010 bietet für Anwender einige Neuerungen, die sich auf die Leistungsstärke und eine vereinfachte und effizientere Administration auswirken. Die 64-Bit-Applikation verfügt unter anderem über ein integriertes E-Mail-Archiv, hat einen weit geringeren Speicherbedarf und ermöglicht Performance-Steigerungen bis zu 70 Prozent.

Auch Anwender profitieren von der neuen Messaging-Lösung. So ist beispielsweise der neue Outlook Web Access in den Office Communication Server integriert, unterstützt auch Browser wie Firefox und Safari und bietet auch klassische Outlook-Funktionen wie Kalenderfreigabe. Mailtips verhindern Fehler und unterstützen Anwender mit vielen nützlichen Informationen.

Auf der discuss & discover ist infoWAN am Microsoft-Partnerstand in Halle B0, Stand 302 vom 20. Oktober 2009 bis 22. Oktober 2009 vertreten.