Facebook, Twitter, Last.fm und HD-Video

Microsoft erweitert Online-Dienst Xbox Live

17.11.2009
Microsoft hat das Angebot auf der Online-Plattform für seine Spielekonsole Xbox 360 am Dienstag mit direkten Zugängen zu den Netzwerken Facebook und Twitter erweitert.
Facebook kommt auf die Xbox...
Facebook kommt auf die Xbox...

Mit dem neuen Video-Marktplatz "Zune" vermarktet das Unternehmen auch erstmals die Marke seines bislang nur in den USA verfügbaren Mediaplayers außerhalb des Heimatlandes. Über die Zune-Videoplattform bietet Microsoft Xbox-Live-Kunden direkten Zugriff ohne Wartezeit auf Filme in HD-Qualität (1080p, Streaming). Und Musik lässt sich auf der Xbox nun über die unzähligen Internet-"Radiokanäle" von Last.fm hören.

Pläne, den Zune-Player selbst in Europa anzubieten, gibt es aber auch weiterhin nicht. Microsoft hatte seinen Zune 2006 in den USA als Herausforderer für Apples iPod an den Start gebracht, konnte dem erfolgreichen Rivalen aber bis heute keine nennenswerten Marktanteile abringen.

...und Twitter gleich mit.
...und Twitter gleich mit.

"Sie könnten sich als die Nummer zwei etablieren, aber das heißt bei dem großen Abstand nicht viel", sagte Mark Mulligan, Analyst bei Forrester Research der "Financial Times". Nach Zahlen der Marktforscher von der amerikanischen NPD Group rangierte Microsofts Zune in den ersten neuen Monaten dieses Jahres mit zwei Prozent Marktanteil auf dem vierten Platz in den USA - noch hinter SanDisk und Sony. Apple beherrscht den Markt weiterhin mit einem Marktanteil von 73 Prozent klar.

Große Hoffnungen setzt Microsoft derweil auf seinen neuen "Zune HD", der im September in die amerikanischen Läden kam. Die vierte Generation des Zune-Players mit integriertem Radio und großem Display hat hinsichtlich Ausstattung und Funktionalität in der Branche bereits viel Lob geerntet. (dpa/tc)