Web

 

Microsoft erhöht Aktienrückkauf-Programm um 16,2 Milliarden US-Dollar

18.08.2006
Der US-Softwarehersteller Microsoft hat sein Aktienrückkauf-Programm um 16,2 Milliarden US-Dollar aufgestockt.

Damit steige der autorisierte Umfang des Programms bis 30. Juni 2011 auf 36,2 Milliarden Dollar, teilte das Unternehmen am Freitag am Firmensitz in Redmond mit. Gleichzeitig veröffentlichte Microsoft die vorläufigen Ergebnisse seiner laufenden Rückkauf-Auktion. Demnach rechnet das Unternehmen damit, rund 155 Millionen Aktien zu einem Preis von 24,75 pro Stück erwerben zu können.

Dies ergebe Kosten in Höhe von rund 3,8 Milliarden Dollar. Diese im Rahmen der Auktion angebotenen Aktien machen einen Gesamtanteil an den ausstehenden Anteilsscheinen in Höhe von rund 1,5 Prozent aus. Die Auktion wird von Goldman Sachs und der Deutschen Bank als Co-Händler organisiert. (dpa/tc)