Web

 

Microsoft entschuldigt sich für Sprachfehler

23.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat sich für einen Fehler in der Rechtschreibkorrektur von Windows 2000 entschuldigt. Die Schreibhilfe für französische Wörter schlägt sinngemäß vor, "anti-stress" durch "anti-arabisch" zu ersetzen. Der Softwarekonzern will die rassistische Übersetzung möglichst schnell mit einem kostenlosen Update aus der Welt schaffen.