Beta-Test

Microsoft entschlüpfen Informationen zum Backup-Dienst "My Phone"

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
In einer Website gibt der Softwareriese erste Informationen über den kostenlosen Backup- und Synchronisationsdienst "My Phone" preis.

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass Microsoft an einer Reihe von Online-Diensten für Smartphones arbeitet. Seit vergangenem Freitag gibt es zu dem ursprünglich als Skybox gebrandeten Service My Phone genauere Informationen, nachdem das Unternehmen versehentlich eine dazugehörige Website live gestellt hatte. Microsoft nahm die Seite wenige Stunden später zunächst offline, besann sich dann aber eines besseren und stellte sie - mit zusätzlichen Informationen - wieder ins Netz.

Microsofts Skybox geht nun als My Phone an den Start.
Microsofts Skybox geht nun als My Phone an den Start.

Den Informationen zufolge kann ein Nutzer von My Phone seine Kontakte, Kalendereinträge, Textmitteilungen, Fotos und andere Informationen auf dem Handy online speichern. Auf Wunsch findet dazu täglich ein automatischer Backup statt, alternativ kann dieser auch manuell initiiert werden. Der Anwender ist außerdem in der Lage, die Daten via PC und Internet zu synchronisieren oder auf ein neues Mobiltelefon übertragen. Auch der Austausch von Bildern und anderen Daten mit Freunden und Bekannten ist möglich. Der neue Dienst wird zunächst kostenfrei als Beta-Version an den Start gehen - die Teilnahme ist jedoch nur auf Einladung möglich. Jedem Nutzer werden 200 MB Speicher zur Verfügung gestellt - unterstützt werden jedoch (aktuell?) nur Mobiltelefone mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile 6 oder höher.

Weitere Angaben zu My Phone und den anderen mobilen Services will Microsoft auf dem Mobile World Congress (MWC) machen, der nächste Woche in Barcelona stattfindet. Microsoft-CEO Steve Ballmer hält dort am 17. Februar eine Keynote.

My Phone ist ein potenzieller Konkurrent von Apples MobileMe. Der für das iPhone gedachte Service kostet 99 Dollar jährlich, bietet jedoch mit 20GB wesentlich mehr Online-Speicherplatz als My Phone. Außerdem können E-Mails, Kontakte und Aufgaben nicht nur zwischen iPhone und PC oder Mac synchronisiert werden, sondern auch zwischen verschiedenen Rechnern.