Web

 

Microsoft: Corona ist fast fertig

12.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will ab Montag die Betaversion der unter dem Codenamen "Corona" entwickelten Media-Technik für Windows ausliefern. Sie bietet Funktionen zum Komprimieren und Abspielen von Audio- und Videodateien und soll in den Windows Media Player integriert werden. Während jedoch Apple und Real Networks den Standard MPEG 4 unterstützen, hält Microsoft US-Berichten zufolge an den eigenen Formaten WMA (Windows Media Audio) und WMV (Windows Media Video) fest. Allerdings sollen sich in den neuen WM-Formaten Musikstücke und Videos um bis zu 20 Prozent stärker komprimieren lassen als bisher. Zu den neuen Funktionen gehört auch die "Faststream"-Technik, die laut Produkt-Manager Jonathan Usher die Übertragung von Inhalten über Breitbandverbindungen ohne Zwischenspeicherung (Buffering)

möglich macht. (lex)