Web

 

Microsoft bringt zweite Beta von Office 11

13.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will die zweite Betaversion des Office-XP-Nachfolgers "Office 11" im März veröffentlichen. Im Gegensatz zur ersten Beta, die im Oktober 2002 an 12.000 ausgewählte Tester verschickt wurde, soll die neue Version über das "Customer Preview Program" verfügbar sein. Interessenten können sich bereits für den Bezug registrieren. Durch die neuen Testkonditionen will Microsoft ausloten, wie stark das Kundeninteresse an dem neuen Büropaket ist, sagen Analysten.

Die zweite Beta enthält voraussichtlich zwei Anwendungen, die in der ersten Testversion noch nicht integriert waren. Das unter dem Namen "XDocs" bekannt gewordene "InfoPath" basiert auf XML (Extensible Markup Language) und ermöglicht die Erstellung von Formularen, die Daten aus anderen Dokumenten oder Backend-Systemen übernehmen (Computerwoche online berichtete). Bei "OneNote" handelt es sich um eine Art elektronischen Notizblock. Das Final Release von Office 11 hat Microsoft für Mitte des Jahres angekündigt. Es soll "Office 2003" heißen. (lex)