Web

 

Microsoft bringt Windows Mobile Second Edition

19.03.2004

Microsoft kündigt voraussichtlich nächste Woche die Second Edition (SE) des Handy- und PDA-Betriebssystems (Personal Digital Assistant) Windows Mobile 2003 offiziell an. Das auf einem Windows-CE-.NET-Kern basierende System enthält im Vergleich zur ersten Version eine Reihe von Verbesserungen, darunter die Unterstützung von Bildschirmauflösungen bis zu 640 x 480 Bildpunkten (VGA), schreiben Entwickler auf der Fan-Seite PocketPCTools.

Handheld-Anwendungen lassen sich außerdem wahlweise im Hoch- oder Querformat darstellen, sagte Irwin Rodrigues, leitender Produkt-Manager der Abteilung Mobile Devices bei Microsoft bereits im Oktober 2003 (Computerwoche.de berichtete).

Als einer der ersten Hersteller wird Hewlett-Packard (HP) auf Windows Mobile SE basierende Geräte vorstellen, heißt es aus unternehmensnahen Kreisen. Bei Toshiba gebe es dagegen keine Pläne, sofort auf das neue System umzustellen. Der Hersteller nutzt allerdings bereits eine eigene Technologie, mit der sich verschiedenen Anwendungen bereits mit älteren Windows-Mobile-Versionen in VGA-Auflösung darstellen lassen (Computerwoche.de berichtete). Auf der CeBIT in Hannover zeigt außerdem der taiwanische Hersteller Asus einen Pocket PC mit VGA-Display. (lex)