Windows

Microsoft bringt kritischen Patch außer der Reihe

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft will heute außerhalb seines regulären Zyklus einen kritischen Patch für alle unterstützten Windows-Versionen veröffentlichen.

Eine solche Veröffentlichung abseits des allmonatlichen "Patch Tuesday" bedeutet gemeinhin, dass erstens die zu stopfende Sicherheitslücke schwerwiegend ist und zweites bereits aktiv über Exploit-Code angegriffen wird.

Die Vorankündigung von Microsoft nennt noch keine technischen Details darüber hinaus, dass Angreifer erweiterte Rechte erlangen (und damit beliebigen eigenen Code ausführen) können. Betroffen sind alle noch unterstützten Version von Windows ab XP.

Microsoft veröffentlicht den Patch heute um 10:00 Uhr US-Westküstenzeit (bei uns dann 19 Uhr MEZ). Nutzer, die nicht "Automatische Updates" aktiviert haben, sollten ihn dann möglichst umgehend manuell einspielen, um ihren Rechner abzusichern.